Klimawandel findet statt - das Netzwerk Klimaanpassung Bodensee-Oberschwaben stellt sich vor

Der Gemeindeverband Mittleres Schussental informiert über seine Aktivitäten im Netzwerk Klimaanpassung Bodensee-Oberschwaben

Die Regionen Bodensee und Oberschwaben sind von den Auswirkungen des Klimawandels stark betroffen. Dürre, Stürme, Starkregen – Veränderungen sind bereits zu spüren und werden sich zukünftig noch verstärken.

Der Gemeindeverband Mittleres Schussental hat sich, zusammen mit den Städten Friedrichshafen, Konstanz, Radolfzell, Sigmaringen und Singen sowie dem Gemeindeverwaltungsverband Gullen, dem Bodenseekreis und dem Landkreis Ravensburg zum Netzwerk Klimaanpassung Bodensee und Oberschwaben zusammengeschlossen. Betreut wird das Netzwerk für zwei Jahre vom Beratungsunternehmen alpS im Rahmen des Projektvorhabens „Kommunen-Vernetzen“ des Umweltbundesamts. Bei dieser Bundesinitiative geht es darum, mithilfe von sogenanntem Peer-Learning, also dem Lernen voneinander, gemeinsam das Thema Klimaanpassung in der Region voranzutreiben sowie Maßnahmen zum besseren Umgang mit dem Klimawandel zu entwickeln und umzusetzen. Die Ergebnisse sollen in der Folge auch für andere Regionen und Kommunen in Deutschland als Beispiel dienen können. Bundesweit wurden neben der Region Bodensee und Oberschwaben zwei weitere Regionen für das Vorhaben ausgewählt.

Hier geht's zum ersten Newsletter des Netzwerks Klimaanpassung Bodensee und Oberschwaben

Zurück