Denn es liegt

in unseren Händen

10.12.2020 - Verbandsversammlung beschließt Resolution für Brest

Ravensburg – Die Verbandsversammlung des Gemeindeverbands Mittleres Schussental hat in ihrer Sitzung am 26. November eine Resolution an die Menschen in der Republik Belarus - und im Besonderen, an die Menschen in der Partnerstadt Brest - verabschiedet. Der Gemeindeverband äußert große Sorge hinsichtlich der Geschehnisse und ruft zu einem friedlichen Dialog und zur Gewaltfreiheit auf. "Die Bilder in den Nachrichten und in den Sozialen Medien, die zeigen, dass friedlichem Protest mit teils massiver Gewalt begegnet wird, schockieren zutiefst", heißt es in der Resolution. "Der offensichtliche Verstoß gegen Menschenrechte sei ein Zustand, der schwer erträglich ist", so der Text weiter.

Den Mitgliedern der Verbandsversammlung ist es ein wichtiges Anliegen, deutlich zu machen, dass es das gute Recht aller Belarussinnen und Belarussen ist, ihre inneren Angelegenheiten selbst zu regeln. Dies ginge aber nur im Dialog und ohne Gewalt. Der Gemeindeverband wünsche sich, dass eine freie Meinungsäußerung möglich ist, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. "Der Gemeindeverband steht an der Seite der Menschen in Brest und Belarus", so der Resolutionstext zum Abschluss.